Detective-Computer


Click here for PDF in 3 languages


Solange die Lüge regiert …






Detective-Computer

Solange die Lüge regiert, geht es der Menschheit schlecht

In Europa gewaltlos gegen


Machtmissbrauch



Was wir wollen






Detective-Computer

Zolang de leugen regeert, gaat het de mensheid slecht.

In Europa geweldloos tegen


Machtsmisbruik



Wat wij willen







Detective-Computer

As long as lie is governing, mankind is in trouble.

In Europe without violence against


Misuse of Power



What we want









Der DeC-Test ist ein Frage-Test


Zu jedem aufzuklärenden Sachverhalt werden von einem Sachverständigen Fragen zusammengestellt. Von einem Menschen also. Der Computer kann das nicht. Dazu ist er zu dumm. Allein bei der Kontrolle der Antworten kommt der Computer ins Spiel.

Während der Kontrolle wird der Computer vom Benutzer überwacht. Auch hier ist die menschliche Komponente dominierend.

Ein Mensch stellt Fragen, 4 oder mehr Kontrollfragen, wo die Antworten sicher 'nein' oder 'weiss ich nicht' sind. Und eine Fangfrage.

An Hand der 4 Kontrollfragen sieht man, wie die Antwort wahrscheinlich aussehen wird, wenn sie <nein> oder <Weis ich nicht> lautet. Eine deutlich abweichende Antwort mit einer grossen Zacke nach oben darin ist dann das <Ja>. Das ehrliche < Ja>. Dieses < Ja> kommt direkt aus dem Gedächtnis. Und das Gedächtnis kann nicht lügen.


Über die EEG-Zacke nach oben macht der Computer Verhältnisse hinter der Stirn des Befragten sichtbar, die ein Mensch ohne Hilfsmittel nicht sehen kann. So ergänzt der spezielle EEG-Computer den menschlichen Beobachter.

Gesehen auf den gesamten Prozess

  1. Fragen ausarbeiten

  2. Fragen stellen

  3. Antworten beobachten und deuten

    ist die Rolle des Menschen dominierend. Auch das Endergebnis des Tests wird vom Menschen formuliert, nicht vom Computer.

Kein Grund also, den Test abzulehnen, weil er ein <Computer-Test> ist. Der DeC-Test ist zu 95% Menschen-Test, mit 5% Computer-Unterstützung. www.detective-computer.jaaaa.net DE … NL … GB